Home ✔ Versand am gleichen Tag bei Bestellung bis 11 Uhr ✔ Persönliche Beratung unter 031 331 83 83 Zum TRM-Rechner » Login de  |  fr
Menu

Ein Pferd füttern heisst seine Darmflora zu pflegen

22.03.2018

Das Pferd ist ein Pflanzenfresser. Im Gegensatz zu Kühen ist es aber kein Wiederkäuer, sondern muss die Nahrung ausschliesslich beim ersten und einzigen Durchgang durch den Verdauungstrakt verwerten. Aufgrund der Tatsache, dass die Hauptnahrung Gras oder Heu ist, spielt der Dickdarm (nebst einem optimalen Gebiss!) die entscheidende Rolle. Er hat eine Kapazität von etwa 125 Litern und beherbergt Milliarden von Bakterien und Protozoen, die Enzyme produzieren, die zur Verdauung (Fermentation) der Zellulosefasern erforderlich sind. Diese Mikroben sind für das Pferd unentbehrlich, denn sie produzieren diese Enzyme. Andererseits kann eine gesunde Darmflora nur bestehen, wenn genügend Ballaststoffe zugeführt werden. Darüber hinaus ermöglicht die Bereitstellung von Ballaststoffen die Aufrechterhaltung einer Population von nützlichen Bakterien, die die Vermehrung anderer potentiell für das Pferd schädlicher Bakterien verhindern.

Quelle: www.reverdy.fr

E-Mail
[email protected]

Telefon
031 331 83 83

Soziale Medien
Facebook
Instagram

 Richtige Fütterung? Lassen Sie sich beraten!    ×