Home ✔ Versand am gleichen Tag bei Bestellung bis 11 Uhr ✔ Persönliche Beratung unter 031 331 83 83 Login de  |  fr
Menu

Richtige Fütterung? Lassen Sie sich beraten!

Um Sport-, Zucht-, und Freizeit-Pferde gesund, zufrieden und leistungsfähig zu erhalten, müssen sie richtig gefüttert werden. Die korrekte Ermittlung der Ration und der optimale Einsatz von Zusatzfuttermitteln sind jedoch eine Herausforderung. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit zu einer individuellen Beratung durch unseren Fütterungsexperten – entweder über unseren Chat oder am Telefon.



Kategorien

Mangel an Grünfutter – Wie vorsorgen?

Der heurige Sommer war trocken und führte in der Landwirtschaft zu Problemen bei der Versorgung mit Grünfutter. Allerdings dürfen wir deswegen nicht überrascht sein; die Klimaforscher wiesen ja schon seit geraumer Zeit auf solche eine Entwicklung hin. Vielmehr ist es wirklich an der Zeit sich Ge...

„Schlechte“ Heuqualität – Wie kann man ergänzen ?

Die Entwicklung der Pferde zu Pflanzenfressern in offenen Landschaften vor etwa 30 Millionen Jahren brachte es mit sich, dass ihr Verdauungstrakt spezifisch auf die Aufnahme von Rohfasern ausgerichtet ist. Weidegräser und Heu sind für sie alle die Basis einer gesunden Ernährung. Die Qualität des...

Zur Fütterung bei längeren Transporten

Das Pferd ist das meist transportierte Haustier - Grund genug - sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Transporte dienen in der Regel ja einem Zweck und meistens wird beim Zielort von den Pferden auch Leistung gefordert. Ihr physisches und psychisches Wohlbefinden muss darum möglichst gut sein. ...

Luft im Stall – Auswirkungen auf das Pferd

Das kürzliche Drama der jungen Fussballer in der thailändischen Höhle hat aufgezeigt, dass ein Mangel an Nahrung und Flüssigkeit ohne bleibende Schäden überlebt werden kann. Im Gegensatz dazu kann mangelnder Sauerstoff aber in kurzer Zeit tödlich sein. Dies ist leicht verständlich, weil alle Leb...

Natur vs. Chemie: Was sticht besser gegen Insekten?

Der Sommer setzt empfindlicher Pferdehaut ganz schön zu. Um sie nicht noch mehr zu reizen, greifen viele Tierhalter bewusst zu natürlichen Mitteln für die  Insektenabwehr. Doch wie sanft sind Repellents aus der Natur und was nützen sie?   Staub, Schweiss, Insektenstiche, häufiges Waschen mit Sha...

Die Verdauung - 5. Dickdarm: Caecum und Colon

5. Dickdarm: Caecum (Blinddarm/Zäkum) und Colon (Grimmdarm/Kolon) sind Teile des Dickdarms. Hier findet die mikrobielle Verdauung statt. Colon: - Länge: ca. 6 bis 8 Meter - Volumen: ca. 96 Liter Caecum: - Länge: ca. 1,20 Meter - Volumen: ca. 30 Liter - Durchschnittliche Durchlaufzeit: 24 Stunden...

Fütterung der Stute in der frühen Trächtigkeit

Nach der Bedeckung seiner Stute, für die der Züchter mit der Auswahl des Hengstes sicher einen grossen Aufwand betrieben hat, richtet sich die Hoffnung auf den opti-malen Verlauf der frühen Trächtigkeit. Fütterungstechnisch kann man jedoch insofern gelassen sein, als die Bedeckung ja erfolgreich...

Das Lebenselixier Salz

Salz ist für eine Vielzahl von biomechanischen Vorgängen im Körper unentbehrlich. Schwitzt das Pferd, verliert es beachtliche Mengen an Salz. Da seine pflanzliche Nahrung kaum Salz enthält, muss es den Vierbeinern in Form eines Salzlecksteins zur Verfügung gestellt werden. Das Pferd gehört zu d...

Die Verdauung - 4. Dünndarm = Enzymverdauung

4. Dünndarm = Enzymverdauung - Länge: ca. 22 Meter - Volumen: ca. 70 Liter - Durchschnittliche Durchlaufzeit: 4 Stunden - Produktion leistungsstarker enzymatischer Sekrete, abgestimmt auf die Nahrung: Verdauung von Eiweissen, Fetten und Kohlenhydraten - Absorption von Mineralstoffen (Kalzium, Ph...

Immunität beim erwachsenen Pferd

Sowohl in der Human- wie der Veterinärmedizin hat die Immunologie seit jeher eine grosse Rolle gespielt. Sie befasst sich ja mit der überaus wichtigen Abwehr gegen bspw. Viren, Bakterien und Parasiten. Die Entdeckung des Impfschutzes durch Jenner (1796) gilt darum auch als eine der grössten Erru...

Die Verdauung - 3. Der Magen

3. Magen - Volumen: 15 bis 18 Liter, Futter wird aber nur bis zu 2/3 aufgenommen (10 bis 12 Liter). Seine geringe Kapazität ist auf die Einnahme von vielen kleinen Mahlzeiten abgestimmt - Durchschnittliche Durchlaufzeit: 2 – 6 Stunden. Raufutter bleibt relativ kurz, Getreide und Fertigfutter lan...

Ferme de la Potte – ein Weideparadies für Pferde

Etwa auf halber Strecke zwischen La Chaux-de-Fonds und Dijon in Frankreich, im Departement Doubs in der Nähe von Besançon befindet sich die Ferme de la Potte. Das junge Betreiberehepaar, Claudia und Marco Beeli, hat sich damit den Lebenstraum erfüllt. Mutterkuhhaltung und eine kleine, feine Pens...

Immunität beim jungen Pferd

Der Begriff „Immunität“ steht in der Medizin sowohl für „Unempfindlichkeit“ wie auch für „Schutz gegen Krankheitserreger, Antigene und Gifte“. Er umschreibt die Fähigkeit, Abwehrstoffe (sog. Antikörper) gegen solche Pathogene zu bilden. In der Politik ist damit auch die „Unantastbarkeit von Amts...

Die Verdauung - 2. Speiseröhre

2. Speiseröhre - Länge ca. 130 cm - Transport der zerkleinerten Nahrung aus dem Maul in den Magen Praktische Konsequenzen Stellen Sie Ihrem Pferd sauberes Wasser zur freien Verfügung, damit es genügend Flüssigkeit aufnehmen kann. Dies vereinfacht auch den Transport der Nahrung durch die Speiserö...

Hitzetoleranz

Kapriolen des Wetters in diesem Frühling stellten bereits klar, dass die Erwärmung des Klimas sowohl für uns wie für unsere Pferde schwerwiegende Folgen haben kann. Wobei uns allerdings schon die Erfahrung lehrte, dass Pferde unter der Hitze stärker leiden als unter der Kälte. Temperaturen ab 30...

Die Verdauung - 1. Maul

1.Maul Zähne Zerkleinerung der Nahrung: - 1 kg Heu in 40 Minuten, 3000 Mahlschläge - 1 kg Getreide, 10 Minuten, 1000 Mahlschläge Speichel Befeuchtung der Nahrung, was die Passage durch die Speiseröhre erleichtert und puffert die Magensäure. - für 1 kg Heu werden 4 Liter Speichel erzeugt - für 1 ...

Insektenschutz

Das warme Wetter im Sommer beflügelt bekanntlich auch die Insekten, was für unsere Pferde leider schwere Folgen haben kann. Sie können Allergien und diverse ansteckende Krankheiten verursachen und werden in jedem Fall als lästig empfunden. Die Abwehr ist dementsprechend angezeigt und es empfiehl...

Die Fütterung aus Sicht des Tierarztes

Die Fütterung gehört im Studium im Allgemeinen nicht zu den Lieblingsfächern der zukünftigen Tierärzte – eine Einstellung die sich jedoch abrupt ändert, sobald sie erste praktische Erfahrung sammeln. Sehr schnell wird dann klar, dass sowohl die schwersten wie häufigsten Leiden beim Pferd in Zusa...

Nervöse Pferde und Good as Gold

Der Sport kommt langsam auf Touren und möglicherweise bestehen auch schon Pläne, die Ferien mit den Pferden irgendwo zusammen zu verbringen. Somit stehen Transporte und Änderungen im Umfeld bevor, was zu Nervosität führen kann. Vielleicht auch bei uns selber, was für die Tiere bekanntlich ebenfa...

Kolik bei der säugenden Stute (Kalzium-Mangel)

Die Kolik bei einer säugenden Stute ist wohl eines der schlimmsten Ereignisse für einen Züchter, sind ja sowohl das Leben der Stute wie das Wohlbefinden ihres Fohlens gefährdet. Dabei ist bekannt, dass eine der schlimmsten Formen einer Kolik, die Drehung des Dickdarms (Torsio coli), vor allem be...

Staysound - die erste Wahl für müde, strapazierte Pferdebeine

Nach grosser Anstrengung einfach ca. 6 mm dick auftragen, problemlos auch über kleinere Wunden und Abschürfungen. Das fest gewordene Staysound kann nach einiger Zeit einfach mit kaltem Wasser problemlos wieder abgewaschen werden. Die Lehmpaste besitzt hochwirksame Kühleigenschaften, wirkt geweb...

Kotwasser

Der Frühlingsanfang liegt bereits hinter uns und somit steht auch der Wechsel des Aufenthalts unserer Pferde von Ausläufen auf Weiden bevor. Gleich wie im Herbst, wenn diese Umstellung in umgekehrter Reihenfolge erfolgt, kann „Kotwasser“ auftreten. Bei dieser überaus lästigen Begleiterscheinung ...

Gesunde Hufe – gesundes Fundament

Probleme und Ursachen Hufprobleme sind leider häufig. In den selteneren Fällen sind sie die Schuld des Hufbearbeiters oder der schlechten Pflege. Die Ursachen sind vielmehr die Folge von Ernährungsfehlern bzw. Nährstoffmängeln und der daraus resultierenden gesundheitlichen Probleme. Der Huf ist ...

Fütterung Stute Ende Trächtigkeit Wachstum Fötus / Kolik

Nach wie vor ist die Geburt eines Fohlens für alle Beteiligten ein Ereignis von grosser Freude, gleichzeitig aber auch ein Geschehen, das von Hoffen und Bangen begleitet wird. Ein gesundes und kräftiges Fohlen wird erhofft, aber beim Abfohlen können das Leben von Stute und Fohlen leider auch gef...

Vitamin E - für Muskeln

Nur sehr wenigen Reiter oder Züchter ist bewusst, dass ihre Pferde an einem Mangel an Vitamin E leiden. Insbesondere während der Wintermonate ist der Mangel durch Abbau im gelagerten Futter schwerwiegend. Im Heu werden beispielsweise bei der natürlichen Trocknung bis zu 95% der Vitamine zerstört...

Sandxpell

Bekanntlich hat sich die die Haltung unserer Pferde in den letzten Jahren erfreulich gut verbessert. Vor allem der Weidegang und der Aufenthalt in einem Auslauf gehören dabei sicher zu diesen Fortschritten. Zu beachten ist jedoch, dass dafür einem Pferd Grasland im Umfang einer Hektare zur Verfü...

Beta Carotene

Fällt Ihnen beim Putzen der Pferde auch auf, dass sich dabei schon erste Haare des Winterpelzes lösen? – Trotz der Kapriolen des Wetters üben also die länger werdenden Tage bereits ihren Einfluss aus und machen uns darauf aufmerksam, dass der Frühling naht. Schon bald werden wir den Sport wieder...

Wenn Stress krank macht

Magengeschwüre zählen zu den am häufigsten übersehenen Krankheiten bei Pferden. Das stille Leiden wird oftmals spät erkannt – die Entstehung liegt jedoch meist am Stress. Ein Bericht aus dem Reiterjournal: www.reiterjournal.com Autor: Florian Adam

Wenn Stuten Mütter werden sollen

Das gute Management der Stuten ist des Züchters Kapital Wenn die Zuchtstuten gesunde Fohlen zur Welt bringen – dann ist die Welt für den Züchter in Ordnung. Doch nicht immer läuft alles reibungslos ab. Manche Stuten werden nicht rossig, andere nehmen bei der Bedeckung nicht auf oder resorbieren ...

NEU Kurasyn 360x... Jetzt bestellen!

Curcumin ist der wirksame Bestandteil des Gelbwurzes, eines bekannten Gewürzes mit antioxidativen Eigenschaften. Es unterstützt die Verdauung, die Skelettmuskulatur und das Immunsystem. Das natürliche Curcumin ist schlecht absorbierbar und wird grösstenteils über den Stuhl wieder ausgeschieden, ...

Giftpflanzen

Die Aufnahme bestimmter Giftpflanzen kann für Pferde schwere Gesundheitsschäden oder gar den Tod zur Folge haben. Kavallo hat für Pferdebesitzer und Reiter auf diesem Poster die wichtigsten Giftpflanzen zusammengestellt und erklärt, wie es zu Vergiftungen kommt und was im Notfall zu tun ist. ww...

Leinsamen und Vitamine von Keller – Bedarfsberechnung

Wir führen verschiedene Gebindegrössen. Sie sollten allerdings genau berechnen, welche Menge Sie kaufen. Leinsamen (und auch die Vitamine!) bitte immer möglichst frisch verfüttern. Um dies zu gewährleisten, sollte die Menge, welche Ihre Pferde benötigen, maximal für drei Monate reichen. Ausserde...

Gute Raufutterqualität für Pferde

Das Pferd benötigt aus ernährungsphysiologischen Gründen als Hauptbestandteil seiner Futterration qualitativ einwandfreies und strukturreiches Raufutter wie Heu, Haylage (trockene Silage) und Stroh. Dies gilt für Pferde aller Rassen, vom Freizeit- bis zum Hochleistungspferd. Das Pferd ist besond...

Calphormin – die 1. Wahl für Zucht- und Jungpferde

Ein starkes Skelett und ebensolche Zähne bedingen eine Kalzium- und Phosphorversorgung in besonderem Mass. Unterstützen Sie eine gesunde Entwicklung des Fohlens ab dem 9. Trächtigkeitsmonat über die Stute. Der durch die Calphormingabe ausgeglichene Mineralstoffhaushalt der Mutter wirkt sich so ü...

Vergessen Sie das Salz für Ihre Pferde nicht...

Natrium und Chlor, chemisch gebunden als Salz, sind lebensnotwendige Elemente. Sie sind im Blut und in anderen Körperflüssigkeiten vorhanden und haben vielfältige Funktionen. Die pflanzlichen Nahrungsmittel für Nutztiere (dazu gehören auch unsere Pferde) enthalten mit wenigen Ausnahmen nur wenig...

Das gut versorgte Sportpferd

Das gut versorgte Sportpferd Jedes Pferd hat andere Ansprüche an die Fütterung - ein Bericht aus dem Messe-Report der Equitana vom Züchterforum (www.zuechterforum.com). Autorin: Monika Schaaf

Fohlen absetzen: häufig unterschätzter Stress mit Folgen

Bald ist es wieder so weit: Die diesjährigen Fohlen werden von ihrer Mutter getrennt und zur Aufzucht auf eine Fohlenweide gebracht. Ein einschneidendes Erlebnis, das für die Pferdekinder viel Stress bedeuten kann - auch mit Langzeitfolgen in ungeahntem Ausmass. Das Entwöhnen von Jungtieren von ...

Hepatrition - für die Leber

Die Wichtigkeit einer gut funktionierenden Leber wird meistens unterschätzt, bzw. gar nicht beachtet. Man geht einfach davon aus, dass sie funktioniert. Die korrekt arbeitende Leber ist eine zentrale Stelle für den Stoffwechsel. Sie entgiftet und produziert essenzielle Körperbausteine, z.B. Musk...

Richtige Fütterung? Lassen Sie sich beraten!

Um Sport-, Zucht-, und Freizeit-Pferde gesund, zufrieden und leistungsfähig zu erhalten, müssen sie richtig gefüttert werden. Die korrekte Ermittlung der Ration und der optimale Einsatz von Zusatzfuttermitteln sind jedoch eine Herausforderung. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit zu einer individu...

TRM Dog – Hunde gesund ernähren

Gesundheit, Vitalität und ein langes Hundeleben hängen auch von der richtigen Ernährung ab. Neben einer hochwertigen Fütterung können die Nahrungsergänzungsmittel von TRM Dog in Premiumqualität gesundheitliche Probleme verbessern und vorbeugen. Wild lebende Tiere suchen sich instinktiv die richt...

Leinsamen – die Kraftpakete aus der Natur

Koliken? Stumpfes Fell? Ekzeme? Schlechtes Hufwachstum? Dagegen können Keller’s Leinsamen helfen. Seit 1989 sind die gekochten und getrockneten Leinsamen im Angebot und bei Sport- und Freizeitreitern sehr beliebt. Leinsamen sind ein kleines Wunderwerk der Natur: Die eiförmigen, 4 bis 6 mm lange...

Husten beim Pferd: Reiz lass nach!

Herbst- und Winterzeit sind Hustenzeit: In der nasskalten Jahreszeit sind Pferde anfälliger für Infekte der Atemwege. Doch weshalb husten Pferde, wo lauern die Probleme im Stall und wann muss der Tierarzt gerufen werden? Und wie kann man dem Pferd mit Futtermittelzusätzen das Atmen erleichtern? ...

Fütterungs-Faustregeln

Pferdefütterung hat individuell und bedarfsgerecht zu erfolgen. Dennoch gibt es in der Fütterungspraxis einige allgemeingültige Faustregeln, die helfen, den Verdauungsapparat des Pferdes gesund zu halten: - Nur einwandfreie, qualitativ hochwertige Futtermittel verwenden. Staubiges schimmliges H...

Bioracing

Warum gerade Bioracing? - weil Bioracing Nukleotide enthält - weil Bioracing die Neubildung von Zellen unterstützt - weil Bioracing die Widerstandskraft unterstützt - weil Bioracing den Heilungsprozess bei Verletzungen beschleunigt - weil Bioracing die Darmzotten vergrössert - weil Bioracing di...

Wasser - mehr als ein Durstlöscher

Das köstliche Nass erfüllt im Organismus des Pferdes eine ganze Reihe von lebenswichtigen Funktionen. Aus diesem Grund ist seine Leistungsfähigkeit und seine Gesundheit in grossem Masse von der Wasserversorgung abhängig. Wasser ermöglicht das Überleben der Zellen, die nur mit einem Minimum an Hy...

Selen

Selen (Se), lebenswichtig… oft vernachlässigt oder in falscher Form vorhanden Selen ist ein essentielles Spurenelement und integraler Bestandteil des nach derzeitiger Kenntnis wichtigsten selenhaltigen Enzyms, der Glutathionperoxydase. Der Selengehalt des Bodens ist in grossen Teilen Europas so ...

 Chat